Du wirst es geahnt haben, denn Du bist sensibel und spürst es schon lange: Etwas zwischen uns stimmt nicht mehr. Diese unendliche Freude der Anfangstage, wenn wir Zeit miteinander verbringen konnten, ist mehr und mehr einer gewissen Spannung gewichen: Was wird heute von mir erwartet? Verhalte ich mich richtig, sage ich das Richtige, gefalle ich Dir noch immer? Allzu unsicher meiner selbst bin ich geworden, denn immer häufiger spüre ich Deine Ansprüche an mich und fühle, dass ich ihnen nicht genügen kann. Nicht jetzt, und noch weniger auf lange Sicht. Ich bin es müde, nicht einfach ich selbst sein zu können. Oder sogar: nicht einmal genau zu wissen, wer ich selbst eigentlich bin!

Deshalb möchte ich mich von Dir trennen, um meinen eigenen Weg zu finden und in mir selbst so sicher zu werden, dass ich auch in einer Beziehung noch weiß, wer ich bin und was ich brauche.

Mit meiner Liebe für Dich hat diese Entscheidung nichts zu tun – nur damit, dass aus unserer liebevollen Zweisamkeit irgendwann eine Anstrengung geworden ist und dass ich mich nicht mehr wirklich aufgehoben fühle. Was die Zukunft bringt, ist offen: Manche Wege führen auseinander, manche wieder zusammen.