Ich habe in der letzten Zeit viel über uns nachgedacht und habe das Gefühl, dass sich unsere Beziehung verändert hat. Wenn wir zusammen sind, ist alles sehr harmonisch und ich fühle mich gut. Doch bin ich allein, habe ich das Gefühl, es fehlt etwas in unserer Partnerschaft. Ich sehe keine Richtung in die wir uns entwickeln. Mir fällt es schwer, meine Gefühle und Zweifel in passende Worte zu fassen. Ich schreibe Dir daher diesen Brief, in dem ich versuche Dir meine Gefühle zu erklären. Als wir und kennengelernt haben, hast Du mich umgehauen. Ich war so fasziniert von Dir, dass ich bereit war, mich einfach in unsere Beziehung einzufügen. Doch mit der Zeit habe ich das Gefühl, mich zu stark aufgegeben haben. Unsere Partnerschaft ist zu wenig “Wir”.

Ich fühle mich damit nicht glücklich und ich sehe keine Perspektive für uns. Ich glaube nicht, dass Du vollkommen glücklich bist. Es hat sich viel Gewohnheit bei uns eingeschlichen. Ich möchte Dir nicht wehtun. Dir etwas vorzumachen würde Dich sicher noch mehr verletzen. Wenn Du die Zeilen gelesen hast, nimm Dir ein paar Tage Zeit und überlege, was Du empfindest. Wir können uns dann treffen, um zu reden.

Bis dahin!