Das Dasein als Single ist oftmals nicht einfach. Gerade in Zeiten von Corona fehlt das Herzklopfen, das mit der Suche nach der großen Liebe und dem ersten Date einhergeht. Kontaktbeschränkungen oder sogar Ausgangssperren sowie vielerorts geschlossene Cafés und Bars machen Treffen schlichtweg unmöglich. Dennoch lohnt es sich gerade jetzt, auf Partnersuche zu gehen, denn verschiedene Apps machen nun sogar virtuelle Dates möglich.

Bei Tinder die Welt der Liebe entdecken

Zugegeben, echte Weltreisen hat die Dating-App noch nicht für ihre User im Portfolio, aber Tinder zeigt sich derzeit trotzdem überaus großzügig. Da selbst kleine Trips derzeit kaum möglich sind, wird die Auswahl der Tinder-Singles bislang eigentlich für den eigenen Aufenthaltsort angezeigt und ist damit begrenzt. Es sei denn, man nutzt den Reisepass, der bis zum 30. April auch für Basis-Nutzer kostenlos freigeschaltet ist. Mit diesem Feature lassen verschiedenste Städte individuell auswählen, in denen dann schon mal nach passenden Singles Ausschau gehalten werden kann. Und wer weiß, vielleicht führt die erste Reise nach der Pandemie ja direkt schon zur großen Liebe.

LOVOO – flirten im Live-Love-Videochat

Wenn echte Dates im Real-Life schon nicht möglich sind, lässt sich über LOVOO und einen geschützten Live-Videochat immerhin ein ganz persönliches Virtual-Date organisieren. Wer des andauernden Schreibens von Nachrichten überdrüssig ist, kann sich also mit dem potentiellen Traumpartner 1 zu 1 im Videochat austauschen – und einen deutlich echteren Eindruck vom anderen gewinnen.

Übrigens – LOVOO hat ein Herz für Singles und Kultur. Darum lassen sich in der App tolle Gigs von verschiedenen Künstlern und Musikern entdecken, denen LOVOO die Möglichkeit zum Live-Stream-Auftritt gibt. Zusätzliche Unterstützung erfahren die Kunst- und Kulturschaffenden zudem durch den „LOVOO Live 4 Artists“-Fonds.

Lust auf ein Date? Aber sicher!

Zahlreiche weitere Dating-Apps wie beispielsweise Badoo oder Bumble haben ebenfalls aufgerüstet, um ihren Usern auch während der Pandemie ein sicheres Kennenlernen zu ermöglichen. Manche erläutern zudem genau, was beim Kennenlernen gerade erlaubt ist und welche Aktivitäten doch besser auf später vertagt werden sollten. Die angebotenen Alternativen zum realen Treffen machen das virtuelle Dating allerdings zu einer echten Chance für die Liebe. Und mit der ein oder anderen witzigen Idee, beispielsweise einem gemeinsamen Dance-Contest, wie sich im Blog von Bumble so einige finden lassen, kann so ein virtuelles erstes Date zum absolut grandiosen Erlebnis werden, da ja vielleicht über viele Jahre oder möglicherweise sogar für immer verbindet.