Dir ist wohl nie aufgefallen, wie ich Dich auf der Arbeit anschaue und wenn Du es doch bemerkst, schenkst Du mir nur ein schüchternes Lächeln und wendest Dich ab. Was hat dieses Lächeln zu bedeuten?

Verlegenheit?

Heimliche Freude?

Ich kann nur interpretieren, würde es aber gerne erfahren, weil ich meine Gefühle nicht mehr für mich behalten kann. Wenn wir in den Pausen miteinander sprechen, hast Du keinen blassen Schimmer, wie viel mir diese Gespräche bedeuten. Nachts, bevor ich schlafe, gehe ich in Gedanken immer wieder unsere Gespräche durch und versuche aus ihnen schlau zu werden.

Ich glaube, ich habe mich in Dich verliebt, aber ich weiß nicht, woran ich bei Dir bin. Wir haben uns schon ein paar Mal getroffen, doch sobald ich nach körperlicher Nähe gesucht habe, hast Du Dich abgewendet.

Aus Aufgeregtheit, Dich wieder auf der Arbeit zu sehen, wurde letztendlich eine schmerzliche Erfahrung, weil ich immer wieder miterlebe, dass Du Dich auch mit anderen Männern unterhältst. Bitte erlöse mich von dieser Ungewissheit und kläre mich auf, ob jemals mehr aus uns werden kann.